WUSSTEN SIE..?

Glora für Kaffeekenner. Man lernt nie aus, vor allem nicht beim Thema Kaffee. Zehn Fragen. Zehn Antworten.

01. Ist Kaffee wirklich gesund? 

Kaffee ist in normalen Mengen (ca. 4 bis 6 Tassen pro Tag) für den menschlichen Körper völlig unbedenklich. Man kann hier beruhigt von einem „wohltuenden und kreislaufanregenden” Effekt sprechen. Das Kaffee dem Körper Wasser entzieht ist übrigens ein weitverbreiteter Irrglaube. Kaffee zählt wie Mineralwasser auch zu der täglichen Flüssigkeitsmenge, die ein Mensch zu sich nimmt.

 

02. Enthält Kaffee wirklich Vitamine? 

Im Röstkaffee findet sich Vitamin B3. Andere Vitamine werden dagegen durch das Rösten größtenteils zerstört. Eine Tasse Kaffee deckt etwa ein Zehntel des Tagesbedarfes an Vitamin B3, welches von zentraler Bedeutung für den Stoffwechsel von Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten ist. 

 

03. Wie lange dauert die Entwicklung einer Kaffeekirsche?

Die Früchte sind meist zunächst grün, dann gelb und schließlich rot. Der Reifeprozess dauert je nach Pflanze zwischen 6 und 12 Monaten und hängt von Varietät (Robusta oder Arabica), Höhenlage, Mikro-klima, Bodenbeschaffenheit, Temperatur (z.B. Äquatornähe) und der Düngung ab.

 

04. Was passiert beim Kaffeerösten genau?

Durch die Röstung erfährt der Kaffee die charakteristischen, chemischen und physikalischen Veränderungen, die ihn erst zu dem bekannten Genussmittel machen. Erste thermische Zersetzungsprozesse beginnen schon bei 60 ˚C. Der komplette Röstvorgang endet bei 200 ˚C - 250 ˚C. Bei schonenden Röstverfahren werden bis zu 1000 Aromen freigesetzt.

 

05. Wie lange ist Kaffee nach der Röstung haltbar?

Grundsätzlich sollte Kaffee frisch konsumiert werden. Frisch verpackt ist er 2 Monate haltbar, bevor er langsam Aromastoffe abbaut. Kaffee hält im Ventilbeutel sein volles Aroma 12 Monate lang. Ein gemahlener und vakuumverpackter Kaffee ist dagegen bei richtiger Lagerung etwa 6 Monate haltbar.

 

06. Was passiert beim Kaffeemahlen?

Die Bohne wird beim Mahlen in seine kleinen und kleinsten Teile „zerlegt”, um eine möglichst große Oberfläche zu schaffen. Im Einzelnen gilt für das Kaffeemahlen: ca. 500 - 800 Partikel für Filterkaffee, 3.500 für Espresso und 30.000 für Mokka.

 

07. Warum ist Wasser für guten Kaffee so wichtig?

Wasser ist ein sehr gutes Lösungsmittel und für den Geschmack des Kaffees mitentscheidend. 99% des Kaffees in Ihrer Tasse sind unvermeidlich Wasser. Verschiedene Substanzen und Mineralien können geschmacksverändernd wirken. Reines, geschmacksneutrales Wasser ist die Basis für das Brühen eines guten Kaffees.

 

08. Arabica oder Robusta. Welche Bohne ist besser?

Generell ist Geschmack bekanntlich nie objektiv. Zweifelsohne gilt die Arabica-Bohne als die hochwertigere, allerdings gibt es auch sehr gute Robustas, sowie auch gute und schlechte Espresso-Blends. Fazit: Auf die Mischung kommt es an!

 

09. Wie lagern Sie Ihren gemahlenen Kaffee am Besten?

Lassen Sie Kaffee in der Originalverpackung. Beim Umfüllen kommt es zum Aromaverlust. Sie können die Verpackung in einer geruchsneutralen Keramikdose luftdicht verschließen. Es ist nicht zu empfehlen, Kaffee im Kühlschrank aufzubewahren.

 

10. Zu guter Letzt: 

Glauben Sie, dass „Fair Trade” wirklich „Fair” ist?

Lassen Sie sich nicht täuschen. Kaffeebauern werden weltweit ausgebeutet. Mit und ohne “Fair Trade”. Die Farmer erhalten für 1 kg Rohkaffee 80 Cent oder weniger. Das ergibt bei einer geschätzten durchschnittlichen Kaffee-Jahresernte von ca. 1.500 kg etwa 1.200 Euro Ertrag. Die gleiche Ernte (an Topkaffee) ist im Gegenzug mehr als 20.000 Euro für den Röster wert. Die Gastronomie macht schließlich mit diesem Kaffee einen Umsatz von bis zu 300.000 Euro. Die Bezeichnung „Fair Trade” ist irreführend, da sie impliziert, dass jede andere Art des Handels unfair sei. Es ist durchaus richtig, daß nicht jede Packung Kaffee, auf der das „Fair Trade”-Label fehlt, durch unfairen Handel in den Markt gekommen sein muß. Man muß gestehen, daß „Fair Trade” im Grundgedanken ehrenhaft und gut war. Und solange dies im kleinen Rahmen ausgeübt wurde, war es durchaus fördernd für kleine Kaffee-Kooperativen. Allerdings ist das Konzept nun auch in den größeren Märkten angekommen und stellenweise weit von diesem Grundgedanken entfernt. Lassen Sie sich unsere GLORA Produkte reinen Gewissens schmecken – auch wenn wir das „Fair Trade“ Logo nicht auf unseren Packungen führen. „Fair” ist für uns und unsere Premium-Partner kein Fremdwort.

 

An dieser Stelle danken wir den beiden Autoren Martin Kienreich und Dr. Steffen Schwarz für die Veröffentlichung Ihres Handbuches über Kaffeewelten „FAQ Kaffee” – ISBN 978-3-200-01318-6, aus welchem wir an dieser Stelle gerne Informationen wiederverwendet haben.


Kaffeehaus Stuttgart-Mitte

Calwer Straße 31

Mo. bis Sa. 9 - 20 Uhr

 So. & Feiertags von 11 - 18 Uhr

Telefon 0711 / 24 84 66 85

Kaffeehaus Stuttgart Bad Cannstatt

Bahnhofstraße 30

Mo. bis Sa. von 5:30 - 19 Uhr 

 So. & Feiertags von 10 - 18 Uhr

Telefon  0711 / 51 88 26 15